Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Monika Hoffmann SMDB: Hingabe an den Willen Gottes

Monika Hoffmann SMDB

Monika Hoffmann SMDB

Monika Hoffmann, 26, ist Volontärin in einem Buchverlag. Im September 2012 legte sie ihr Versprechen alsSalesianische Mitarbeiterin Don Boscos ab und gehört damit zu rund 35.000 Menschen weltweit, die sich in ihrem Alltag, in Familie und Beruf, im Geist Don Boscos für die Anliegen junger Menschen einsetzen.

Zum anklicken und anhören!

 

 

 

"Die Person Don Bosco fasziniert mich schon lange. Seinen Mut und seine Entschlossenheit, den Kindern und Jugendlichen auf der Straße zu helfen mit allem, was er hatte, bewundere ich sehr. Er vertraute stets darauf, dass es irgendwie weitergeht – auch in den dunkelsten Stunden. Er hat sich stets in die Hand Gottes begeben, sich ihm anvertraut.

Das Gottesbild von Franz von Sales, dass Gott die Liebe ist, teile ich. Diese Liebe ist besonders in der Arbeit mit Kindern spürbar. In meiner ehrenamtlichen Arbeit in meiner Heimatgemeinde in Berlin-Marzahn habe ich gespürt, wie wichtig es ist, den Kindern das Bild eines liebenden Gottes zu vermitteln. Bei dieser Arbeit kann ich den jungen Menschen das geben, was ich selbst in meiner Kindheit und Jugend verspürt habe: Geborgenheit, Rückhalt, Freude.

An der Salesianischen Spiritualität berührt mich besonders die Hingabe an den Willen Gottes, die Hingabe als Grundlage des salesianischen Optimismus. Ich teile die Zuversicht, dass alles ein gutes Ende hat oder haben wird, obwohl wir es zunächst manchmal gar nicht so sehen.

Ich bin bereit, mich mit Freude, Familiengeist, Weltoffenheit und Hellhörigkeit für die Anliegen der Jugend und mit Gottverbundenheit einzusetzen und mit der ganzen Don Bosco Familie zusammenzuarbeiten.

Foto: Fotoatelier Göpel

Zur Übersicht der Ausstellung zum Leben, Wirken und Werk Don Boscos

 

 

Die verlinkten Audio-Dateien wurden von Sprecherinnen und Sprechern des St. Michaelsbunds, München, eingesprochen.

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.