Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Pfarrseelsorge mit jugendpastoralem Schwerpunkt

Berufungen

In den Pfarreien und Seelsorgeeinheiten, in denen Salesianer Don Boscos tätig sind, gilt das besondere Augenmerk der Einbindung und Förderung von Kindern und Jugendlichen und deren Familien sowie der Weckung von aktiver und verantwortlicher Mitarbeit der Laien. Die Jugendlichen sollen in „salesianischen Pfarreien“ lernen können, wie man aus dem Glauben heraus selbstbestimmt lebt und wie man in Kirche und Gesellschaft im Geist des Evangeliums solidarisch Verantwortung übernehmen kann. Durch die Möglichkeit zum aktiven Engagement bilden Jugendliche ihre soziale Kompetenz, ihre Eigenständigkeit und ihr Bewusstsein für Verantwortung aus.

Die Pfarrgemeinde ist kulturelles, geistiges und geistliches Zentrum eines Ortes oder eines Stadtteils und der Mittelpunkt christlichen Lebens vor Ort. Sie schafft Raum für die Begegnung mit Menschen, die ihren Glauben an Gott miteinander leben und vertiefen wollen.

Zugleich ist die Pfarrgemeinde für viele Jugendliche eine eigene Erlebniswelt, in der sie in vielen Freizeitaktivitäten, in gemeinsamen Fahrten und Festen lernen, ihr Leben aktiv und farbenfroh zu gestalten. So werden Kirche und der Glaube an Gott als lebensnah und prägend für das je eigene Leben erfahren. Zahlreiche Salesianer Don Boscos, auch etliche aus anderen Ländern, sind in der Pfarrseelsorge tätig. In mehreren deutschen Diözesen werden Katholische Gemeinden und Missionen von Salesianern aus den entsprechenden Ländern geleitet und betreut.

Außerdem:

  • Weitere Pfarreien und Seelsorgsaufgaben (z. B. Stadtjugendseelsorge)
  • Wallfahrtsseelsorge: Vilsbiburg
  • Muttersprachliche Missionen für Italiener, Kroaten, Polen, Portugiesen, Spanier, Vietnamesen