Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Win-Win für Natur, Bergwinkelschüler und Don Bosco Auszubildende

Veröffentlicht am: 12. März 2018

Sannerz - „Das ist eine echte Win-Win Situation,“ resümiert Frau Frischkorn, Lehrerin und Initiatorin des Projekts an der Bergwinkelschule in Schlüchtern die Aktion. Rolf Weber, Werkstattleiter Holz des Jugendhilfezentrums Don Bosco Sannerz, setzt noch ein „winner“ dazu, denn auch die Natur und hier vor allem die Vögel ziehen einen echten Gewinn aus dem Projekt.

Alle Grundschüler des dritten Schuljahres der Bergwinkelschule Schlüchtern mit ihren Lehrerinnen Frau Wunderlich, Frau Lingelbach, Frau Bühl und die Koordinatorin Frau Frischkorn erwarteten mit Spannung ihre Anleiter aus dem Jugendhilfezentrum Don Bosco. Zwei Projekttage im Februar waren angesetzt - und es sollte ein toller Erfolg werden.

Die Werkstatt Holz unter Leitung von Rolf Weber, der gleichzeitig auch sehr aktiv in der Kinder- und Jugendarbeit des NABU tätig ist, hatte die Bausätze sowie Dachpappe und Schrauben bereits im Vorfeld der Aktion zusammengestellt und geliefert. Die Kinder brachten manches Werkzeug und vor allem Akkuschrauber von zuhause mit. Es konnte losgehen.

Nach einer Vorstellungsrunde erklärte Weber den Kindern den Unterschied von Meisenkästen und Fledermauskästen, denn diesmal sollten beide Varianten gebaut werden. Auch über die Vögel konnten die Kinder einiges erfahren, doch dann wollten sie unbedingt loslegen.

Es ist kaum zu glauben, dass eine so große Kinderschar geduldig, konzentriert und eifrig an ihren Arbeiten bleiben. Gerne nahmen sie die Anleitung und Begleitung der Auszubildenden aus dem Jugendhilfezentrum Don Bosco an und diese wiederum zeigten sich von ihrer besten Seite. Die Ausbilder hielten sich im Hintergrund und konnten gut beobachten wie die Jungs in der Aufgabe wuchsen, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten weiter zu vermitteln. Mit gutem Einfühlungsvermögen erklärten und demonstrierten sie den Kindern den Einsatz von Werkzeugen, Sägearbeiten und Verschraubungen.

Zum Abschluss durften die Kinder ihre Produkte individuell gestalten und machten von bunten Farben und Formen regen Gebrauch. Stolz präsentierten sie ihre Nistkästen und durften sie auch mit nach Hause nehmen. „Besser geht es nicht“, sind die Lehrerinnen überzeugt, „ein absolut sinnvolles Naturprojekt, konkret und nachhaltig.“ Auch Michael Blum, der neben Rolf Weber das Projekt als Ausbilder begleitet, ist begeistert: „Es ist so toll zu erleben, wie stolz unsere Jungs in der Ausbilderrolle sind und wie gut sie erklären und anleiten. Das motiviert auch uns.“ 

Regina Kriegsmann

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.