Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Elternwochenende in Benediktbeuern

Veröffentlicht am: 21. Mai 2018

Benediktbeuern – Junge Menschen, die sich in einem Einsatz des internationalen Freiwilligendienstes befinden, haben ganz besondere Herausforderungen zu meistern. Weit entfernt von zuhause, müssen sie sich in einer ungewohnten Umgebung zurechtfinden. Auch wenn die Landessprache erlernt wurde, werden in belastenden Situationen schnell Grenzen in der Verständigung erreicht. Der Alltag wird von vielen neuen Erfahrungen geprägt. Das Zusammenleben folgt nun anderen Regeln. Nicht immer ist es einfach, verschiedene Denk- und Handlungsmuster zu erfassen und adäquat darauf zu reagieren. Aus den benannten Herausforderungen, können sich vor Ort unzählige Konfliktfelder eröffnen.

Neben der Entsendeorganisation, den Aufnahmeeinrichtungen und Volunteers stellen die Eltern die vierte Säule einer komplexen fachlichen und persönlichen Beziehung dar.

Mit der gesellschaftlichen Entwicklung haben sich auch die Eltern- Kind- Beziehungen grundlegend verändert. Das Alter der ausreisenden Freiwilligen ist radikal gesunken. Die meisten von ihnen sind in der Vorbereitungszeit noch 17 Jahre alt. Zeitgleich hat sich in den letzten Jahren der internationale Informationsaustausch stark vereinfacht und der Zugang zu weltweiten Kommunikationsmitteln ist fast überall gegeben. Das trägt dazu bei, dass einige der jungen Freiwilligen gerade in schwierigen Zeiten direkt bei den Eltern um Unterstützung anfragen. Eltern werden dann auch in unterschiedlichster Weise aktiv und spielen plötzlich eine wichtige Rolle im Kommunikationsprozess unter allen Akteuren.

Durch einen Workshop am 28. bis 29. April 2018 in der Jugendbildungsstätte Aktionszentrum Benediktbeuern konnten 44 Elternteile, Informationen und Handwerkzeug bekommen, um sich auf den Freiwilligendienst ihrer Töchter und Söhne vorbereiten zu können. Durch Simulationsübungen und einen  offenen und intensiven Austausch konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Abläufen im Freiwilligendienst auseinandersetzen. Ein Wiedersehen mit allen Eltern ist am 29. Juli geplant: an diesem Tag findet die Entsendungsfeier der 27 Freiwilligen aus dem süddeutschen Raum in Benediktbeuern statt.

Francesco Bagiolini

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.