Jugendliche2

Kolpingjugend spendet Erlös der Osteraktion an "Sannerz integriert"

Veröffentlicht am: 23. Februar 2018

Sannerz - "Ich würde gerne die Spende überreichen", meldete sich Maria Veltum, Mitglied im Diözesanvorstand der Kolpingjugend, dieser Tage im Jugendhilfezentrum Don Bosco in Sannerz. Schnell war ein Termin vereinbart und ein kleines Programm erstellt, denn Veltum sollte die Arbeit im Jugendhilfezentrum und vor allem die jungen Menschen kennenlernen, für die die Hälfte des Erlöses der Osteraktion 2017 bestimmt war.

Als die junge, engagierte und vor allem interessierte Frau mit dem symbolischen Scheck in der Hand eintraf, verschlug es allen erstmal die Sprache. Die unglaubliche Summe von 4897,63 Euro übertraf bei weitem die Erwartungen. Dass die Spende sinnvoll und vor allem nachhaltig angebracht wird, davon konnte sich die Abgesandte des katholischen Jugendverbandes in den nächsten beiden Stunden überzeugen.

Vor gut einem Jahr erkundigte sich Maria Veltum intensiv über das Projekt "Sannerz integriert" im Jugendhilfezentrum Don Bosco. Bei Regina Kriegsmann, Erziehungsleiterin der Einrichtung, war sie an der richtigen Adresse. Sie ist Mitinitiatorin des Ausbildungsprojekts für junge Geflüchtete in Don Bosco Sannerz und kennt die Osteraktion der Kolpingjugend aus der eigenen Pfarrgemeinde. Kinder und Jugendliche der Kolpingjugend sowie anderer katholischer Jugendgruppen binden vor Palmsonntag Palmsträuße, färben vor Karfeitag Unmengen von Ostereiern oder basteln in der Fastenzeit Osterschmuck und verkaufen all dies vor und nach den Gottesdiensten für gute Zwecke.

Maria Veltum diskutierte mit ihren Vorstandsmitgliedern und gab grünes Licht. "Wir suchen jedes Jahr zwei Projekte aus, eines in Deutschland und ein internationales", erläutert die 19-Jährige. Bei der Auswahl stehen ganz im Sinne Adolf Kolpings die berufliche Förderung und Integration im Vordergrund. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Nachhaltigkeit. Ihr Fazit: "Das Projekt 'Sannerz integriert' passt genau."

Einrichtungsleiter Pater Clemens Schliermann und Erziehungsleiter Patrick Will starteten mit einem Rundgang durch die Schule und Werkstätten. In der Werkstatt Holz lernte Veltum die sechs jungen Geflüchteten kennen, die vor eineinhalb Jahren ihre Ausbildung als Schreiner starteten. In einem zweiten Durchgang werden seit Sommer 2017 drei weitere junge Männer in Metall und Farbe ausgebildet. Eine große Herausforderung, nicht nur finanzieller Art. Maria Veltum wurde schnell deutlich, dass hier großer Einsatz und hohes Engagement nötig ist sowie viel Herzblut und das kommt bei ihr an.

Gerne nahm die Abiturientin die Einladung zu Kaffee und Kuchen in der Wohngruppe Rinaldi an. Die neun Jugendlichen saßen um den großen Tisch im Esszimmer und hörten gebannt zu, was diese junge Frau von ihrem Verband, ihrem eigenen Engagement und vor allem der Organisation der Osteraktion erzählte: "Kinder und Jugendliche tun etwas, um anderen Kindern und Jugendlichen eine bessere Perspektive für ihr Leben zu ermöglichen", erklärte Maria Veltum – und das verstanden sie gut. Überhaupt gelang es der jungen Frau mit ihrer offenen, lebendigen Art schnell, Zugang zu den Jugendlichen zu finden. Sie beantwortete Fragen und so mancher Junge staunte über das Pensum und die Power, neben Abitur, Mitarbeit im Vorstand und Leitung einer Kindergruppe, auch noch so viel Zeit und Interesse für sie zu haben.
  
Eine beeindruckende Begegnung mit einer großen Überraschung.

 

Regina Kriegsmann

Der heilige Johannes Bosco
Don Bosco Portrait

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in der Nähe von Turin geboren. Sein berühmtes Zitat: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die Grundhaltung seines Lebens und seiner erzieherischen und pastoralen Tätigkeit. Dabei hat Don Bosco, selbst aus einer ärmlichen Familie stammend, mit seiner „Pädagogik der Vorsorge“ besonders die benachteiligten und ausgegrenzten jungen Menschen im Blick.

Jetzt mehr lesen

Don Bosco auf YouTube

Bolivien, Benin, Indien, Montenegro – als Don Bosco Volunteers helfen junge Leute zwischen 18 und 28 Jahren in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos weltweit mit. Und sie sammeln dabei wertvolle Erfahrungen. Vor wenigen Wochen sind die Don Bosco Volunteers, die vor einem Jahr zu ihren Einsatzstellen aufgebrochen sind, wieder nach Deutschland zurückgekehrt.

Unser YouTube-Channel

Prävention und Missbrauch
Präventiever Kinder- und Jugenschutz

Hier finden Sie Ansprechpartner für Opfer von sexuellem Missbrauch oder Misshandlung in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in Deutschland sowie ein Dossier zum Thema sowie die aktuellen Präventionsmaßnahmen in unseren Einrichtungen.
Jetzt mehr lesen

Spenden & Helfen
Danke

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende. Und helfen Sie mit, dass wir noch mehr Kinder und Jugendliche auf Ihrem Weg begleiten können. Erfahren Sie hier, welche weiteren Möglichkeiten Sie haben, um zu helfen!

Jetzt Spenden

Don Bosco auf Facebook
Don Bosco Magazin
518 Cover

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don Bosco Schwestern in Deutschland herausgegeben. Das Don Bosco Magazin erscheint alle zwei Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Stellenangebote
Stellenangebot_klein_bearbeitet

Sie möchten mit jungen Menschen arbeiten und dazu beitragen, dass deren Leben gelingt? Hier finden Sie alle offenen Stellen, die in der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos aktuell ausgeschrieben sind.

Arbeiten im Geist Don Boscos

Freiwilligendienste mit Don Bosco
Don Bosco Volunteers Website 2017

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst bei den Salesianern Don Boscos in Deutschland oder im Ausland? Hier findest du alle wichtigen Infos, Bewerbungsmaterialien, Termine und vieles mehr.

Weitere Informationen