Jugendliche2

Über 200 Gäste beim Don Bosco Stifterfest

Veröffentlicht am: 09. Mai 2018

Benediktbeuern – Stifter, Förderer, Freunde, Salesianer Don Boscos, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – über 200 Gäste sind zum Jahrestreffen der Don Bosco Stifterfamilie nach Benediktbeuern gekommen. P. Karl Geißinger begrüßte die Gäste herzlich: „Schlagen Sie Wurzeln in Benediktbeuern!“, fordert er die Stifterfamilie auf.

Traditionell beginnt das Stifterfest am Freitagabend mit dem Kamingespräch. Dieses Jahr kam Bruder Lothar Wagner direkt aus Gambia nach Benediktbeuern. Er nimmt die Festgäste gedanklich mit nach Afrika, berichtet von der Ebola-Zeit, von den Knastkindern, aber auch von den strategischen Überlegungen, die nötig sind,um sich möglichst wirksam zu engagieren. Die Frage danach, ob Stifter und Förderer als Besucher seiner Einrichtung in Afrika gern gesehen würden, beantwortet Wagner lächelnd: „Ja – wie alle Besucher, die etwas suchen und neue Erfahrungen machen wollen, ob Berufsschullehrer, Ärzte, Stifter oder Volontäre.“

„Man kann nicht die Welt verändern, man kann nur da sein.“

Am Samstag stellen sich zwei weitere Projekte vor: Zirkus Birikino aus Chemnitz präsentiert sich genauso bunt, wie es vor Ort jeden Tag zugeht. Clowns, Akrobaten, Jongleure zeigen ihr Können und öffnen die Herzen. P. Albert Krottenthaler SDB und Projektleiterin Susanne Vogel sind mit ebenso großer Begeisterung dabei wie die Jugendlichen. Selbstvertrauen und Mut, Applaus und Zuwendung, Lachen und Pannen – in diesem Zirkus kann man vieles lernen!

Volontärin Veronika Hein stimmt ein beninisches Willkommenslied an und leitet dazu das Publikum zum Mitsingen an. In mehreren Projekten war sie in Benin aktiv, bei Straßenkindern, bei Grundschülern oder auf dem Markt, wo sich die Don Bosco Schwestern um die arbeitenden Kinder kümmern. „Man kann nicht die Welt verändern, man kann nur da sein.“ Ihre größte Herausforderung sei es gewesen, als Weiße stets herauszuragen – erkennbar gut gebildet und viel reicher als das Umfeld. Ihr imponierte, dass die Kinder vor Lebensfreude sprühten, ungeachtet ihrer Umstände.

Klarer Auftrag für die Salesianer Don Boscos

Manchmal haben Stifter sehr genaue Ideen, was in einem Projekt oder in einem Land geschehen sollte. Was passiert, wenn die Projektträger dies für nicht möglich halten? Philipp Hof, Geschäftsführer des Haus des Stiftens, beleuchtet im Gespräch mit Dr. Nelson Penedo, Geschäftsführer Don Bosco Mission, und dem Stifter Theodor Gams dieses Thema. Man ist sich einig, dass neue Impulse wichtig sind – genau wie Strategie und Stabilität. Wie schon am Vorabend mit Bruder Lothar Wagner wurde klar: Die Salesianer Don Boscos verbiegen sich nicht, um Gelder zu bekommen. Ihr Auftrag ist klar.

Auch einiges Internes hat beim Stifterfest seinen Platz. Provinzial P. Gesing übergibt die Don Bosco Medaille an die neuen Stifter. P. Claudius Amann als neuer Vorstandsvorsitzender stellt sich vor und die beiden Vorstandskollegen, Dr. Manfred Koch und Heribert Trunk, sind zum Gespräch und Austausch unter den Gästen. P. Herbert Bihlmayer wird für seine Verdienste als „Motor und Vater der Don Bosco Stiftung“ geehrt. Und Philipp Hof stellt die Vermögensentwicklung des Don Bosco Stiftungszentrums dar – viel Positives gibt es zu vermelden. Und so endet das Fest in positiver und mutiger Stimmung.

Friederike Kundrus

Termin für das nächste Stifterfest: 10./11. Mai 2019

Der heilige Johannes Bosco
Don Bosco Portrait

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in der Nähe von Turin geboren. Sein berühmtes Zitat: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die Grundhaltung seines Lebens und seiner erzieherischen und pastoralen Tätigkeit. Dabei hat Don Bosco, selbst aus einer ärmlichen Familie stammend, mit seiner „Pädagogik der Vorsorge“ besonders die benachteiligten und ausgegrenzten jungen Menschen im Blick.

Jetzt mehr lesen

Don Bosco auf YouTube

Ihr plant einen mehrtägigen oder sogar mehrwöchigen Aufenthalt in München für eine Jugendgruppe? Dann seid Ihr in unserem Jugendgästehaus Don Bosco genau richtig! Wir nehmen Euch mit auf eine kurze Tour über unser Gelände – und dann freuen wir uns natürlich, Euch bald persönlich begrüßen zu dürfen.

Unser YouTube-Channel

Spenden & Helfen
Danke

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende. Und helfen Sie mit, dass wir noch mehr Kinder und Jugendliche auf Ihrem Weg begleiten können. Erfahren Sie hier, welche weiteren Möglichkeiten Sie haben, um zu helfen!

Jetzt Spenden

Don Bosco auf Facebook
Don Bosco Magazin
518 Cover

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don Bosco Schwestern in Deutschland herausgegeben. Das Don Bosco Magazin erscheint alle zwei Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Stellenangebote
Stellenangebot_klein_bearbeitet

Sie möchten mit jungen Menschen arbeiten und dazu beitragen, dass deren Leben gelingt? Hier finden Sie alle offenen Stellen, die in der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos aktuell ausgeschrieben sind.

Arbeiten im Geist Don Boscos

Freiwilligendienste mit Don Bosco
Don Bosco Volunteers Website 2017

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst bei den Salesianern Don Boscos in Deutschland oder im Ausland? Hier findest du alle wichtigen Infos, Bewerbungsmaterialien, Termine und vieles mehr.

Weitere Informationen

Prävention und Missbrauch
Präventiever Kinder- und Jugenschutz

Hier finden Sie Ansprechpartner für Opfer von sexuellem Missbrauch oder Misshandlung in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in Deutschland sowie ein Dossier zum Thema sowie die aktuellen Präventionsmaßnahmen in unseren Einrichtungen.
Jetzt mehr lesen