Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Neues Holzkreuz in Benediktbeuern

Veröffentlicht am: 16. Juli 2018

Benediktbeuern – Anlässlich des 20. Weltjugendtages in Köln im Jahr 2005 hatten Jugendliche aus Kanada gemeinsam mit Mitgliedern des ehrenamtlichen Arbeitskreises der ZUK-Senioren (Benediktbeuern) am ZUK-Schmetterlingspfad im Südwesten des Klosters Benediktbeuern ein Holzkreuz aufgestellt. Dieses Kreuz war witterungsbedingt inzwischen morsch geworden. Als Ersatz dafür fertigten die ZUK-Senioren ein neues Kreuz aus Lärchenholz und stellten dieses mit vereinten Kräften an Stelle des bisherigen Weltjugendtag-Kreuzes auf. Der schöne Ort lädt  zur Schöpfungs-Besinnung ein.

BU: Mit vereinten Kräften haben sie das neue Holzkreuz am ZUK-Schmetterlingspfad aufgestellt (von links): Siegfried Arnstadt, Friedrich Holzträger, Alex Held SDB (vorne), Franz Bauer, ZUK-Rektor P. Karl Geißinger SDB, Dr. Klaus Jäger, P. Norbert Schützner SDB (der auch die Segnung des neuen Kreuzes vornahm) sowie Rudolf Schmidt.

Martin Blösl

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.